Bereits im Herbst 2017 wurden wir von der Grossglockner Bergbahnen Touristik GmbH, als Veranstalter und Organisator, zu einem ersten Gespräch eingeladen. Wir durften uns anschließend über die Vergabe des Auftrages zur Bewerbung des Events „Der Glockner – Das Rennen“ an unser Büro freuen. Da im Vorfeld bereits Sponsoren angesprochen werden sollten, ging es zunächst darum, die grundlegenden Informationen für potenzielle Geldgeber und Unterstützer des Events aufzubereiten. Dies haben wir in Form einer 8-seitigen Medienmappe umgesetzt.

Das visuelle Erscheinungsbild für das Event basiert dabei auf dem „Mythos Großglockner“ mit dem angeschlossenen Skigebiet, das sich auf beinahe 3.000 Meter erhebt. Als Keyvisual dient eine abstrahierte Darstellung der Glocknergruppe, wie sie von Heiligenblut aus zu sehen ist. Bilder in monochromatischem Blau, moderne Typografie, illustrierte Karten und ein Logo als Schriftzug und als Rundsiegel bilden die Grundelemente des grafischen Konzeptes. Nachdem schließlich die ersten Sponsoren gefunden waren, ging es natürlich auch darum, Athletinnen und Athleten sowie Publikum für diese als Duathlon durchgeführte Veranstaltung zu gewinnen. Neben einer Website wurde dies vor allem über klassische Werbemittel wie Folder, Plakate, Inserate und Einschaltungen in Onlinemedien erreicht. Bei den Veranstaltern kamen die Ideen auf Anhieb gut an. „Hey, Jonathan, ich muss sagen, ich bin begeistert. Genau so habe ich mir das vorgestellt. Schnell, überlegt und gut! Super. Danke“, so die Reaktion auf den ersten Entwurf von Michael Petschnigg, Resort Manager der Grossglockner Bergbahnen Touristik GmbH.