Häufig ist es bei kleineren Unternehmen so, dass diese aufgrund ihrer Auslastung keine Zeit finden um sich um ihr Erscheinungsbild zu kümmern. So auch bei Hannes Mötzl, Geschäftsführer von Mötzl Edelstahlverarbeitungen. Nach über 20 Jahren im Geschäft und tätig bei Großprojekten im In- und Ausland, hat er sich nun dazu entschieden seinen Auftritt etwas aufzupolieren. Ziel bei der Entwicklung des Logos war es seine Tätigkeit – das Verlegen von Edelstahlrohrleitungssystemen bei industriellen Großprojekten – einzufangen. Aus zwei Varianten entschied sich Hannes Mötzl für jene bei der sein Name besser zum Ausdruck kam. Zurückzuführen auf eine einfache Kreissymbolik, die in diesem Fall symbolisch den Querschnitt von Edelstahlrohren darstellt, entstand ein Logo, das auf das Wesentliche reduziert wird und gleichzeitig Rückschlüsse auf die Tätigkeit lässt. Bei der Umsetzung der Visitenkarten – produziert im Letterpress – konnten man den Edelstahl als Rohstoff kreativ einsetzen. Die Symbolik des Rohres wurde beidseitig geprägt und zusätzlich mit silberner Heißfolie veredelt. Da es sich anbot, wurde zusätzlich auch noch die Webadresse rückseitig in derselben edlen Veredelung umgesetzt. Die neue Website geht demnächst online.